Wir haben hier mal einen E-Mailwechsel reinkopiert, um nicht immer die selben Fragen zu beantworten.

Den Namen des Fragenden haben wir raus gelassen.

Frage an uns:

----- Original Message -----
From: .......
To: atze
Sent: Sunday, July 18, 2004 8:20 PM
Subject: Jamboree Anfrage


Sehr geehrte Damen und Herren !

Als Harley - Fahrer habe ich mit Interesse Ihre Werbeplakate zum diesjährigen Motorradtreffen im Alten Lager gelesen. Von dem früheren Veranstaltungsort Biesental wusste ich, daß Sie auf so genannte "Tagesgäste" keinerlei Rücksicht nehmen und den vollen Eintrittspreis verlangen. Meine Hoffnung war nun, das Sie für diese Besuchergruppe nunmehr eine Lösung parat haben. Als ich jedoch am Samstag nach einer Anreise von 68 km am Gelände ankam, sollten meine Frau und ich jeder 20,- Euro bezahlen. Um für ca. 2 Stunden über eine staubige Wiese zu flanieren fast 80,- DM bezahlen, kann ja wohl nicht Ihr Ernst sein. Nicht nur wir drehen dann ab, um nie wieder zu kommen.

Wenn Sie in diesen schweren Zeiten dennoch genügend Gäste haben und auf Tagesbesucher verzichten können, so sind Sie zu beglückwünschen. Sollten jedoch einmal die Besucherzahlen in den Keller gehen, werden Sie sich auch um diese Gäste kümmern müssen. Gibt es in Ihren Reihen denn keine Leute mit betriebswirtschaftlichen bzw. Marketing - Kenntnissen ?

Ein Tagesbesucher wäre sicherlich bereit 5,- Euro Eintritt zu bezahlen. Meine Frau und ich hätten zu Mittag gegessen, etwas getrunken, vielleicht noch ein Eis gegessen und eventuell dem einen oder anderen Händler etwas abgekauft und so eine Umsatz von 50,- Euro und mehr gemacht. Bei einigen hundert Leuten kommen da tausende Euro zusammen. Das am Einlaß nur wenige abdrehen, kommt daher, das viele Leute erst gar nicht kommen. Ich weiß noch aus Gesprächen mit anderen Bikern, daß Ihr in Biesental Fahrzeuge und Gepäck nach Getränken durchsucht habt, weil Ihr Eure Sachen verkaufen wolltet. Solche Dinge bleiben für lange Zeit in den Köpfen hängen.

Nicht jeder Harley - Fahrer ist Rechtsanwalt, Zahnarzt oder Bänker. Viele sind auch Studenten, normale Arbeiter oder sogar arbeitslos und müssen aufs Geld achten. Rein organisatorisch ist ein nach Tagen gestaffelter Eintritt sicherlich kein Problem, z.B. mit verschieden farbigen Armbändchen u.ä. Wenn jemand von Donnerstag bis Sonntag vor Ort ist, dann sind 20,- Euro sicherlich preiswert für das Gebotene. Da würde ich auch 50,- Euro akzeptieren. Aber für einen Aufenthalt von wenigen Stunden den vollen Eintritt zu zahlen, dazu ist niemand bereit.

Ich finde es schade, wenn Ihr mit Eurem Vorgehen viele aus der großen Biker - Gemeinde ausschließt.

Ich wäre auch gerne an einem Gespräch mit einem der Verantwortlichen interessiert.

Über eine Antwort würde ich mich freuen

gez. ...........de

Antwort von uns:

Ich kann erst jetzt ihre Mail beantworten, da wir vor Ort keinen Internetzugang haben. Leider stellt sich logistisch eine Einführung von Tageskarten außerordentlich schwierig dar. Im übrigen gab es vor 2 Jahren in Biesenthal Tageskarten und wir schlossen die Veranstaltung mit 250.000 Euro minus ab. Wenn wir Tageskarten für den Samstag einführen, dann müßten wir das auch für den Freitag tun. Nun können wir jedoch nicht jeden Besucher auf dem Platz ständig kontrollieren, ob er nun nur für Freitag oder für beide Tage bezahlt hat. Dieser Aufwand wäre nur mit erheblich mehr Personal verbunden und würde weitere Kosten verursachen, die dann wiederum auf den Eintrittspreis umgelegt werden müßten. Wir haben den Eintritt ja bereits von 40 Euro auf 20 Euro gemindert und das bei einem wirklich tollen Programm, welches auch einen Tagesbesuch rechtfertigt. Ein 2 stündiger Besuch bei einem Livekonzert kostet ja mitunter leider schon oftmals 50 Euro und mehr. Bei und bekommt man für 20 Euro 15 Livebands (die wir natürlich bezahlen müssen) außerdem gab es eine absolut geile Stuntshow mit Buell's und V-Rods(die wir ebenfalls bezahlen müssen), dann noch sehenswerte Bikerspiele, Bikeshows usw. Im übrigen ist dieser Platz keine staubige Wiese, sondern überwiegend asphaltiert und mit Rasen begrünt. Ein Zweistunden- Ticket, wie in Ihrem Fall gewünscht, ist aus den vorgenannten Gründen absolut nicht durchführbar. Um so eine Veranstaltung durchzuführen bedarf es sehr hohe Kosten und die müssen nun einmal aufgefangen werden. Die übrigen Besucher sind sehr zufrieden, dass wir unsere Preise auf 20 Euro für Eintritt und 1,50 Euro für ein Bier gemindert haben. Da Samstag so ein schönes Wetter war, wird es für Sie ja wohl kein Opfer gewesen sein ihre Harley mal 68Km bewegt zu haben. Vielleicht sollten Sie sich einfach mal überlegen die Nacht auf dem Zeltplatz (ist kostenlos) mit ihrer Frau zu verbringen und ein tolles Weekend auf unserem Jamboree-Gelände zu erleben. Danach würden Sie sicher manches anders sehen.
MfG
Atze

Ach so, ich bin von Beruf Fachinformatiker und leite mein eigenes Unternehmen und ich glaube, dass meine BWL Kenntnisse für solch eine einfache Rechnung durchaus ausreichend sind. Sie haben ja auch noch nie so ein großes Event vorbereitet, organisiert und durchgeführt. Von daher können Sie unsere Kalkulation nicht im geringsten nachvollziehen.

Reaktion des Fragenden:

Hey Atze !

Vielen Dank für die prompte Antwort auf meine Mail. Wie so oft im Leben ist auch hier wieder richtig : reden wir miteinander. Fast schäme ich mich für mein kleinliches Verhalten. Beim nächsten Mal möchten wir auf jeden Fall dabei sein. Nun sind wir aber in einem Alter, indem man nicht mehr unbedingt zelten möchte. Wie ist es denn organisiert, wenn man abends wieder nach Hause fährt. Wenn man einmal bezahlt hat, kann ich dann das Gelände wieder verlassen und wiederbetreten und wie weise ich die Zahlung des Eintritts nach ? Es wäre nett hierüber nochmal Auskunft zu bekommen.

mfG ............


Antwort von uns:

Na klar kann man das Gelände verlassen. Jeder Besucher bekommt ein Armband mit dem er das Gelände wieder betreten kann.
Übrigens, es gibt auch im Umkreis vom Veranstaltungsgelände preiswerte Hotels. Ich selbst steh nämlich auch nicht mehr so auf zelten, obwohl ich erst 40 Jahre alt bin.
Die besten Grüße
Atze

[ zurück | Home ]