der Ordnung halber:
Bändchen:

Dazu muss wohl nicht mehr viel gesagt werden. Das Bändchen, das Ihr bei der Ankunft erhaltet weist Euch als offiziellen Jamboreebesucher aus. Es ist stets am Handgelenk zu tragen und auf Verlangen vorzuzeigen. Wer ohne Bändchen auf dem Gelände erwischt wird, der wird nicht nur vom Festival verwiesen ...
Camping:

Camping ist im Ticketpreis enthalten. Camping ohne Festivalbesuch ist nicht möglich. Der Ordnungsdienst kann die Personalausweise eines jeden einzelnen Campinggastes und Besuchers in Augenschein nehmen. Den Weisungen des Platzpersonals, insbesondere bezüglich der Aufstellung von Kraftfahrzeugen, Wohnwagen, Zelten und ähnlichen Anlagen ist Folge zu leisten. Mit dem Erwerb des Tickets ist kein Anspruch auf eine bestimmte Campingfläche verbunden.
Duschen:

Zwischen 9:00 und 19:00 Uhr könnt Ihr Euch täglich in den Duschen hinter dem Tower-Gebäude komplett frisch machen. Das Duschen kostet nichts. Und noch eine nicht ganz unwichtige Info, die Duschen sind getrennt nach Männlein und Weiblein, die Pärchen müssen sich also kurz trennen, denkt an 2 Badetücher.
Feuer & Feuerwerk:

Offenes Feuer und pyrotechnische Gegenstände sind auf dem gesamten Gelände verboten!

Hunde:

Hunde jeder Größe und Rasse müssen angeleint gehalten werden und Maulkorb tragen.

Handel:

Es ist auf dem gesamten Gelände verboten, mit Artikeln jeglicher Art zu handeln.
Kameras & Tonaufnahmegeräte:

Videokameras und alles, was Ton bzw. Bild +Ton in brauchbarer Qualität aufzeichnet, ist im Konzertbereich verboten. Private Fotoapparate (als Richtlinien gilt bis zu einer Auflösung von 5 Megapixel) und Handys sind okay. Profiausrüstung ist untersagt bzw. muss von Pressevertretern vorher angemeldet werden.
Krankenhaus, Apotheken, Erste Hilfe & Medikamente:

Das nächstgelegene Krankenhaus ist das

Johanniter-Krankenhaus im Fläming Treuenbrietzen GmbH
Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen
Tel. 033748 8-0

Die nächsten Apotheken befinden sich ebenfalls in Jüterbog. Unter diesem Link könnt ihr auch kurzfristig die Notdienste abfragen. Die Position des DRK-Bereiches auf dem Festival entnehmt bitte dem Geländeplan und haltet bitte stets die Fluchtwege für SMH-Fahrzeuge frei. Damit ihr dies jedoch alles nicht in Anspruch nehmen müsst, vergesst nicht regelmäßig einzunehmende und sonst irgendwie in Frage kommende Medikamente (Allergietabletten, Antidepressiva, Asthmaspray, Antibabypille,...) einzupacken und ggf. auch an genügend alkoholfreie Getränke zu denken ;-) und nicht stolpern und hinfallen...

Der Standort der 1.Hilfe und der Feuerwehr ist ausgeschildet und auch auf dem Geländeplan verzeichnet.

Security:

Den Anweisungen der Security ist Folge zu leisten und sie ist zu Leibesvisitationen berechtigt, so der offizielle Text. Die Jungs und Mädels haben einen der anstrengendsten Jobs auf dem Festival, wer möchte schon mit ihnen tauschen, als seid nett zu ihnen und hört auf sie und alles wird gut.
Verbotene Gegenstände:

Sollte unsere Security oder andere Mitarbeiter verbotene Gegenstände wie Waffen, Feuerwerk oder ähnliches finden, so wird dies ersatzlos eingezogen.
Verpflegung und Getränke:

Fürs leibliche Wohl wird im Festivalbereich wie gewohnt gut gesorgt sein. Zapfanlagen, Schweinegrills und ähnlich übertriebene Utensilien werden ersatzlos von uns eingezogen. Bitte beachtet dabei, dass offenes Feuer im gesamten Festivalbereich verboten ist.
In den Festivalbereich dürfen keine Getränke und Essen mitgebracht werden.
Waffen:

Jegliche Waffen und waffenähnliche Gegenstände sind strengstens verboten.

Verkehr:

Auf Grund der Gegebenheiten herrscht im gesamten Gelände eingeschränkter Fahrverkehr. Im gesamten Gebiet ist Schrittgeschwindigkeit einzuhalten.